Pressemitteilung

JuniorStore von Evonik spendet an soziale Einrichtungen

  • Auszubildende von Evonik in Hanau spenden an die Arbeiterwohlfahrt in Hanau und ein inklusives Klostercafé in Seligenstadt
  • Das Geld stammt aus dem Vorjahresgewinn des Azubi-Ladens im Industriepark Wolfgang


Der JuniorStore von Evonik im Industriepark Wolfgang spendet an wohltätige Einrichtungen in der Region. Der Azubi-Laden hat wie in den Vorjahren mehrere Einrichtungen ausgewählt und diesen Sommer Spenden in Höhe von insgesamt 5.000 Euro überreicht.

Eine Spende von 1.750 € ging an die Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Hanau. Das Institut für Familienbildung ist seit 55 Jahren Anlaufstelle für junge Familien sowie Menschen aller Generationen mit und ohne Handicap. Rund 160 Familien besuchen das Institut jede Woche – jedoch bisher mit Hindernissen. Denn der Eingang des Altbaus am Schlossgarten ist nur über eine Treppe oder eine sehr steile Rampe erreichbar.

„Menschen im Rollstuhl müssen immer getragen werden, und für Kinderwagen ist die Konstruktion zu steil“, sagt Anna Jagust, die Leiterin des Instituts für Familienbildung. „Die Kosten für einen Umbau liegen bei circa 10.000 €.“ Jagust und ihr Team freuen sich daher über jeden Spender. Um die Situation zu verändern und Menschen im Rollstuhl oder Eltern mit Kinderwagen den Besuch zu erleichtern, macht die Spende des JuniorStores jetzt einen Anfang.

1.000 Euro spendeten die Azubis an das Klostercafé in Seligenstadt. Das Café ist ein Inklusionsbetrieb, der Menschen mit körperlichen und geistigen Behinderungen einen Arbeitsplatz auf dem ersten Arbeitsmarkt bietet. Alle Arbeitsabläufe und Aufgaben sind an die Mitarbeiter angepasst. Momentan beschäftigt das Café 25 Mitarbeiter. Das Geld fließt in Renovierungsarbeiten. Unter anderem sollen neue, leichtere Stühle angeschafft werden. Außerdem ist eine neue Kuchentheke geplant „Unsere Spende soll dem Klostercafé helfen und den Mitarbeitern dort die Arbeit erleichtern“, sagen die Azubis.

Der JuniorStore ist ein von mehreren kaufmännischen Auszubildenden betriebenes Geschäft am Evonik-Standort Hanau. Hier können die 5.300 Beschäftigten des Industrieparks Wolfgang zum Beispiel Drogerieprodukte und Haushaltswaren einkaufen. Aus dem Gewinn des JuniorStores werden jedes Jahr Spenden an gemeinnützige Einrichtungen in der Region entnommen. Das diesjährige Spendenbudget des JuniorStores beträgt 5.000 €. Weitere Spenden gingen an den Verein Lawine e.V. und an den Hanauer Ortsverein des Deutschen Kinderschutzbundes.

Downloads

Kontakt

Stefan Knichel

Standortkommunikation Hanau

  • Telefon:  + 49 6181 59-6386
  • E‑Mail:  E‑Mail