Hanau

Evonik-Kinderuni

Popcorn, Bonbons und Chemie

Mitte Juni stieg im Industriepark Wolfgang die große Abschlussparty der Evonik-Kinderuni. Über 50 Kinder aus den fünf Sieger-Kindergärten mischten einen ganzen Tag lang den Industriepark auf.

Der erste Preis ging an die Kita Purzelbaum aus Rodenbach. Mitte Juni stieg im Industriepark Wolfgang die große Abschlussparty der Evonik-Kinderuni. Über 50 Kinder aus den fünf Sieger-Kindergärten mischten einen ganzen Tag lang den Industriepark auf.

Die Kinder hatten in den vorangegangenen Wochen fleißig experimentiert und ihre Versuche in Filmen, Bildern und Collagen dokumentiert. Eine Kinderuni-Jury prämierte im Anschluss die eingereichten phantasievollen Kunstwerke. Im Industriepark ehrten der Hanauer Anzeiger und Evonik nun die ersten fünf Kindergärten und überreichten tolle Preise.

Standortleiterin Kerstin Oberhaus, Ulrich Küsthardt, Leiter Corporate Innovation bei Evonik, Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Yvonne Backhaus-Arnold, stellvertretende Chefredakteurin des Hanauer Anzeigers, beglückwünschten die Kinder und motivierten sie, sich weiter für Naturwissenschaften zu interessieren. Zwischendurch gab es für die kleinen Gewinner immer wieder Pausen, um sich bei kleinen Spielen auszutoben, mit dem Maskottchen des Hanauer Anzeigers herumzualbern oder einfach Popcorn zu futtern.

Mit den Young-Spirit-Paten Saskia Kirschner, Christine Staiger und Patrick Peters konnten sie anschließend auch direkt vor Ort weiterforschen. Die beiden Evonik-Mitarbeiter hatten ein kleines Experiment für die Kinder vorbereitet, bevor es für alle kleinen Wissenschaftler zum wohlverdienten Mittagessen ging.