Die Nacht der Ausbildung wird bunt!
Die Nacht der Ausbildung wird bunt!
Pressemitteilung
Ausbildung
26. Februar 2019

Dritte Nacht der Ausbildung in Hanau am 22. März 2019

Die Hanauer Unternehmen Goodyear Dunlop, Heraeus und Evonik Industries informieren zwischen 17 und 23 Uhr über zahlreiche Ausbildungsmöglichkeiten.

Nach großem Erfolg der Veranstaltung in den Jahren 2015 und 2017 mit insgesamt über 5.000 Besuchern öffnen Goodyear Dunlop, Heraeus, Evonik Industries und Umicore am 22. März erneut ihre Tore und Türen für die Hanauer Nacht der Ausbildung. Unter dem Motto „Tappe nicht länger im Dunkeln – Deine Mission Ausbildung“ bieten vier Unternehmen an drei Standorten von 17 bis 23 Uhr allen Interessierten einen Einblick in ihr großes Ausbildungsangebot. Organisiert wird die Nacht der Ausbildung von Azubis der ausrichtenden Unternehmen.

„Es gibt eine Menge gute Gründe für eine Berufsausbildung. Auch wenn heutzutage die erste Wahl nach dem Abitur häufig ein Studium ist, kann eine fundierte Ausbildung durchaus die bessere Wahl sein. Der erste Schritt in die Selbstständigkeit, berufliche Sicherheit, Arbeit im Team und eine überschaubare Lernzeit sind Aspekte, die nicht zu unterschätzen sind. Innerbetriebliche Karrieren sind dabei natürlich nicht tabu. Auch die dritte Nacht der Ausbildung soll Interessierten einen Blick hinter die Kulissen der vier Unternehmen gewähren und spricht somit hoffentlich erneut viele künftige Berufsanfänger an“, so Claus Kaminsky, Oberbürgermeister der Stadt Hanau.

Während der Nacht der Ausbildung werden die Azubis in ihren Betrieben vor Ort sein und Fragen rund um ihre Ausbildung beantworten. So können Jugendliche im Gespräch selbst herausfinden, welche Chancen der Berufsstart ihnen bietet.

Bei Evonik Industries und Umicore im Industriepark Wolfgang bringen die Azubis in der Chemieausbildung mit bunten Experi-menten die Nacht wieder zum Leuchten. Brodeln wird es diesmal nicht nur im Labor: Ein Koch-Azubi schenkt selbstgemachte Thai-Suppe aus und gibt Infos zu seinem Beruf. In der Metallwerkstatt zeigt der Unternehmensnachwuchs wie Luft Apparaturen bewegt und in der Elektroausbildung wird so einiges „geregelt“. Auszubildende zeigen eindrucksvoll, wie spannend die Arbeit in Labor, Werkstatt oder Produktion ist. Sie bereiten nicht nur zahlreiche Versuche vor, sondern stehen den Schülern auch Rede und Antwort, wenn es um Fragen rund um die Themen Bewerbung und Zukunftsperspektiven geht.

Hier gibts viel Chemie zu bestaunen!
Hier gibts viel Chemie zu bestaunen!

Auch bei Heraeus stellen etwa 270 Auszubildende und dual Studierende ihre Berufe vor. Ob Vorführungen in der Metall- und Elektro-Werkstatt, Cocktailmixen im Reagenzglas in der naturwissenschaftlichen Ausbildung, Life-Cooking in der Heraeus Gastronomie oder Info-Stände zu dualen Studiengängen – an diesem Abend lernen die Besucher die Heraeus Ausbildung mal von einer ganz anderen Seite kennen.

Bei Goodyear Dunlop tappen die Besucher nicht im Dunkeln, auch wenn es an der einen oder anderen Stelle schwarz ist. Wer möchte, kann seine handwerklich-technischen Fähigkeiten an verschiedenen Stationen in der Ausbildungswerkstatt testen und sich bei einem interaktiven Quiz, dem Blick in eine VR-Brille oder auch einem Gespräch mit „Alexa“, Informationen über das Unternehmen und die Ausbildungsberufe einholen. In der "Boxengasse" können sich Besucher eine Erinnerung an diesen Abend erstellen und natürlich werden sie alles über den Aufbau und die Bestandteile eines Reifens erfahren. Abgerundet wird das Programm durch Innovationen rund um die Ausbildung und die Reifentechnologie.

Ein Azubi-Team der Unternehmen organisiert zusammen mit den Ausbildungsabteilungen die komplette Veranstaltung. Sie rühren die Werbetrommel in den Schulen der Region, kümmern sich um die eigene Webseite (www.nacht-der-ausbildung-hanau.de) und um den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.

In dieser Nacht haben alle jungen Leute die einmalige Gelegenheit, verschiedene Unternehmen besser kennenzulernen und sich bei den Azubis aus erster Hand zu informieren. „Ich habe meine Wahl nie bereut – hilfreich dabei war eine intensive Auseinandersetzung mit verschiedenen Berufsbildern“, so Celina Schneeweis, Auszubildende zur Industriekauffrau bei Evonik Industries. Das Motto „Tappe nicht länger im Dunkeln“ spiele genau darauf an. „Die Nacht der Ausbildung gibt Schülern und Eltern einen tollen Einblick in das vielfältige Ausbildungsangebot. Sie ist keine reine Info-Veranstaltung, sondern ein abwechslungsreiches Event“, ergänzt Tanja Spielmann, duale Studentin bei Heraeus.

„Eine technische Ausbildung? Eigentlich wollte ich doch Abitur machen – jetzt bin ich schon im dritten Ausbildungsjahr und habe ordentlich Licht ins Dunkel gebracht. Die Nacht der Ausbildung hat mir 2015 einen Einblick gegeben wie eine Ausbildungswerkstatt überhaupt aussieht und jetzt bin ich schon fast fertig mit der Ausbildung“, erläutert Maximilian Müller Auszubildender zum Verfahrensmechaniker bei Goodyear.

Ein Bus-Shuttle ist eingerichtet. Die Busse fahren alle zehn Minuten am Hanauer Hauptbahnhof ab und anschließend nacheinander die verschiedenen Unternehmen an. Der Eintritt ist frei. Letzter Einlass ist um 22:30 Uhr. Bitte bringen Sie zum Einlass auf die Betriebsgelände Ihren Personalausweis mit.

Informationen zum Konzern

Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel für profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts. Evonik ist mit mehr als 36.000 Mitarbeitern in über 100 Ländern der Welt aktiv und profitiert besonders von seiner Kundennähe und seinen führenden Marktpositionen. Im Geschäftsjahr 2017 erwirtschaftete das Unternehmen bei einem Umsatz von 14,4 Mrd. Euro einen Gewinn (bereinigtes EBITDA) von 2,36 Mrd. Euro.

Rechtlicher Hinweis

Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.