Pressemitteilung

Evonik spendet an „Hanauer Winzlinge“ und „Lichtblick“

Hanau, 27. Mai 2015

Der JuniorStore im Industriepark Wolfgang spendet seinen Gewinn jedes Jahr an gemeinnützige Einrichtungen in der Region. In diesem Jahr gingen 1.700 € an die Hanauer Kindertagesstätte „Winzlinge e.V.“. Die Beratungsstelle für von Wohnungslosigkeit und Obdachlosigkeit bedrohte Menschen „LICHTBLICK“ erhielt 2.000 €. Mitarbeiter des Juniorstores und Ausbilder von Evonik Industries überreichten die Spenden im Mai direkt bei den beiden Einrichtungen.

Die Kindertagesstätte „Hanauer Winzlinge e.V.“ besteht seit über 20 Jahren und geht auf eine Elterninitiative zurück. Die Eltern der 14 Kinder im Alter von eins bis drei sind Vereinsmitglieder und teilen sich die Aufgaben mit fest angestellten Erzieherinnen. Mit dem Geld von Evonik kauft der gemeinnützige Verein nun acht neue Betten und Matratzen für den Schlafsaal. „Die Kinder verbringen auch ihre Mittagspause in der Kita“, erklärt der Vereinsvorsitzende Thorsten Scharpenberg. „Mit den neuen Betten können wir den Platz im Schlafsaal jetzt viel besser nutzen.“

LICHTBLICK ist eine gemeinnützige Stiftung der evangelischen Marienkirchengemeinde in Hanau. Die Mitarbeiter engagieren sich unter anderem im Rahmen der Jugendhilfe und der Familienbildung sowie der Frauen- und Familienberatung und unterstützen sozial benachteiligte Familien. Mit der Spende wird LICHTBLICK Kurse für spielerische Sprachförderung und Selbstbehauptung finanzieren. „Außerdem können wir mit dem Geld kulturell geprägte Freizeitangebote wie Museumsbesuche ermöglichen“, sagt Jutta Knisatschek, Geschäftsführerin LICHTBLICK.

Der JuniorStore ist ein von mehreren kaufmännischen Auszubil-denden betriebenes Geschäft am Evonik-Standort Hanau. Die 5.300 Beschäftigten des Industrieparks Wolfgang können hier zum Beispiel Drogerie-Artikel einkaufen. Klaus Lebherz, Ausbildungsleiter am Standort, erklärt die Idee dahinter: „Die Azubis im JuniorStore übernehmen alle Aufgaben in Eigenverantwortung – von der Auswahl der Produkte und Lieferanten, über das Marketing bis zum Jahresabschluss.“ Dadurch lernen sie, wie die einzelnen kaufmännischen Aufgaben zusammenhängen. Aus dem Gewinn des JuniorStores werden jedes Jahr Spenden an gemeinnützige Einrichtungen in der Region entnommen.

Evonik am Standort Hanau bietet Schulabgängern neben kaufmän-nischen Berufen wie Industriekauffrau/-mann oder Kauffrau/-mann für Büromanagement die Wahl zwischen vielen weiteren Ausbildungsberufen aus dem naturwissenschaftlichen und techni-schen Bereich. Hinzu kommen acht duale Hochschul-Studiengänge in Zusammenarbeit mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg. Das Ausbildungszentrum bildet für alle großen Unternehmen im Industriepark Wolfgang wie Evonik und Umicore aus und gehört zu den größten Ausbildern in der Main-Kinzig-Region.

Downloads

Verknüpfte Dateien

Spende KitaSpende LICHTBLICK
Kontakt

Silke Wodarczak

Ansprechpartner

  • Informationen zum Konzern

    Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen.

    Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Mehr als 33.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von rund 12,9 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von rund 1,9 Milliarden €.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.