Pressemitteilung

Mordsstimmung im Industriepark: Nele Neuhaus liest auf Einladung von Evonik aus ihrem neuen Buch

Freitagabend, 19 Uhr – der Plenarsaal über der Kantine platzt aus allen Nähten. Rund 200 Gäste hängen an den Lippen von Nele Neuhaus, die den aktuellen Fall ihres kongenialen Ermittlerduos Bodenstein und Sander präsentiert. Auf Einladung von Evonik las die im Taunus lebende Autorin im Industriepark Wolfgang aus ihrem neuen Buch „Im Wald“.

„Evonik ist nicht nur ein kreativer Spezialchemiekonzern, sondern auch ein engagierter Kulturförderer. Uns verbindet hier an unserem Standort Wolfgang eine über 80-jährige Konzerngeschichte mit Hanau. Aus diesem Grund haben wir unsere Gäste auch hälftig aus der Industriepark-Belegschaft sowie unserem regionalem Umfeld gewählt, mit dem wir seit langer Zeit eine gute Nachbarschaft pflegen“, sagte Standortleiter Bernd Vendt zur Begrüßung.

Nele Neuhaus schlug ihre Zuhörer schnell in ihren Bann: Sie erzählte zunächst sehr launig über den Recherche-Alltag einer Krimi-Autorin. „Wenn ich im Taunus unterwegs bin, fällt mir häufig die eine oder andere Stelle auf, wo gut eine Leiche liegen könnte.“ Anschließend widmete sie sich der Mordgeschichte im beschaulichen Taunusdorf.

Zur Halbzeit der Lesung gab es neben Fingerfood und Erfrischungen auch einen Büchertisch des Hanauer Buchladens am Freiheitsplatz. Die Krimi-Fans nutzten hier zahlreich die Gelegenheit, sich ihre Lieblingswerke von der Autorin signieren zu lassen.

Lesung bei Evonik: Nele Neuhaus stellte ihr neues Buch „Im Wald“ vor.     Foto: Evonik Industries

Lesung bei Evonik: Nele Neuhaus stellte ihr neues Buch „Im Wald“ vor. Foto: Evonik Industries

Lange Schlangen bildeten sich am Büchertisch. Nele Neuhaus erfüllte alle Signierwünsche.     Foto: Evonik Industries

Lange Schlangen bildeten sich am Büchertisch. Nele Neuhaus erfüllte alle Signierwünsche. Foto: Evonik Industries

Downloads

Kontakt

Silke Wodarczak

Leiterin Standortkommunikation

  • Informationen zum Konzern

    Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen.

    Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Mehr als 33.500 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von rund 13,5 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von rund 2,47 Milliarden €.