Hanau
19. August 2019

Da kommt was ins Rollen

Das Thema Mobilität bleibt ein Dauerbrenner. Das zeigte sich einmal mehr beim dritten Mobility Workshop im Industriepark. Seit der Auftaktveranstaltung im Juni 2018 hat sich viel bewegt. Erste Projekte stehen nun kurz vor einem erfolgreichen Abschluss.

Eine bessere Anbindung des Industrieparks an den ÖPNV, Elektromobilität, Mitfahr-App, sicheres Radfahren – das sind nur einige der Themen, mit denen sich die Workshop-Teilnehmer in den vergangenen Monaten intensiv auseinandergesetzt haben. Wenngleich die Projekte komplex und anspruchsvoll in der Umsetzung sind, hat der jüngste Workshop bewiesen, dass das Engagement der einzelnen Arbeitskreise Früchte trägt.

Zum Dialog eingeladen waren neben Evonik-Mitarbeitern und Betriebsratsmitgliedern erneut auch Vertreter der Partnerfirmen am Standort sowie Vertreter der Stadt Hanau, der Hanauer Straßenbahn und des RMV. Die Diskussionen gestalteten sich gewohnt konstruktiv und lösungsorientiert.

Für sämtliche in den Mobility Workshops angestoßenen Projekte zogen die Arbeitskreise eine erfreuliche Zwischenbilanz (Details siehe Postergalerie). Einige können sogar mit Erfolgsmeldungen aufwarten:

Thema E-Mobilität: Bis Ende des Jahres werden 10 Ladestationen im Parkhaus und eine Schnellladestation auf dem IPW-Gelände installiert. Die Ladestationen können von allen Mitarbeitern und Partnerfirmen genutzt werden. Die Abgabe des Ladestromes ist zunächst kostenfrei.

Thema Mitfahr-App: Die Mitfahr-App soll dazu dienen, Fahrgemeinschaften sowohl für das tägliche Pendeln zum Arbeitsplatz als auch für Dienstreisen zu bilden. Dazu wurde eine Kooperation mit der Plattform PendlerPortal gestartet. Voraussichtlich ab Oktober sollen erste Fahrgemeinschaften möglich sein. Nach aktuellem Stand wird die Nutzung der Plattform ausschließlich von Evonik-Endgeräten aus möglich sein. Während einer mehrmonatigen Pilotphase sollen Erfahrungen gesammelt werden, wie die Plattform sinnvoll für eine intuitive, nachhaltige und ganzheitliche Nutzung im Evonik-Umfeld angepasst werden kann. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in der Community (Link am Ende dieser Seite).

Thema ÖPNV-Anbindung IPW: Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember wird die Buslinie 11 die Taktlücke zwischen 9 und 12 Uhr schließen und im Halbstundentakt zwischen Hauptbahnhof und Industriepark verkehren. Weiterhin sind Optimierungen auf der Linie 16 ab Frühsommer 2020 sowie eine neue Schnellbuslinie zur Anbindung des Pioneer-Parks und des Fraunhofer Science Park an den Hauptbahnhof geplant.

Im Rahmen des Mobility Workshops stellte Standortleiterin Kerstin Oberhaus außerdem die Ergebnisse der Umfrage zum Thema ÖPNV-Anbindung und E-Mobilität vor, bei der Anfang Mai in Zusammenarbeit mit der Hanauer Straßenbahn Gesellschaft mehr als 400 Teilnehmer befragt wurden. Den Link zur Präsentation der Ergebnisse finden Sie am Ende dieser Seite.

Der Erfolg der Workshop-Serie spricht für sich. „Sie sehen: Wir bewegen etwas und ich würde mich freuen, wenn es so weitergeht“, bringt Kerstin Oberhaus die Quintessenz der dritten Veranstaltung auf den Punkt.

Postergalerie Mobility Workshop August 2019 (Navigation über Pfeile)