Hanau
7. August 2019

Dafür ist ein Kraut gewachsen

Kräuterführung „Mit der Kraft der Natur durch Herbst und Winter“ am 3. September um 11 Uhr im Industriepark Hanau

Im Herbst beginnt die Zeit, sich einen Vorrat anzulegen und sich die Vitamine und Mineralstoffe für den Winter zu konservieren.

Einige Kräuter beginnen sich ins Erdreich zurückzuziehen. Somit können die ersten Wurzeln geerntet werden. Auch einige Beeren und Nüsse sind jetzt erntereif.

Im Rahmen von well@work möchten wir Sie neugierig machen auf die Natur und ihre teilweise so unscheinbaren Pflanzen. Bei einer Kräuterführung am 3. September lernen Sie von Kräuterexpertin Sonja Cremer, welche Kräuter in welcher Jahreszeit zur Verfügung stehen und für welche Nutzung sie geeignet sind.

Während der Führung im Industriepark werden keine Kräuter zum Verzehr gepflückt.

Die heimischen Kräuter, die wir abfällig als „Unkraut“ abtun, dienten früher als Nahrung bzw. als Heilpflanzen. Verglichen mit einem Großteil des Kulturgemüses weisen sie oft ein Vielfaches an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen auf.

Jeder Teilnehmer erhält ein Begrüßungsgetränk und am Ende leckere Kostproben der vorgestellten Kräuter aus Sonja Cremers persönlichem Garten sowie anschauliches Lehrmaterial in Form von Postkarten.

Termin: 3. September, 11 Uhr

Teilnahmegebühr: 8€

Treffpunkt: wird noch bekannt gegeben

Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden und gilt nicht als Arbeitszeit. Bitte denken Sie aus Sicherheitsgründen an geschlossenes Schuhwerk!

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 15 Personen begrenzt und wird vom Gesundheitsmanagement, Werksärztlicher Dienst im Rahmen von well@work unterstützt.
Der Eigenanteil an der Führung beträgt 8 €/Teilnehmer. Eine kostenfreie Abmeldung ist spätestens bis 2 Tage vorher möglich. Die Führung findet ab einer Teilnehmerzahl von 5 Personen statt.

Bei großer Nachfrage besteht die Möglichkeit die Kräuterführung um 15 Uhr zu wiederholen.

Anmeldungen sind ab sofort möglich. Bitte senden Sie das ausgefüllte Anmeldeformular per E-Mail an sonja.cremer@gmx.net