Hanau
13. Januar 2021

Impfdosen gegen Grippe für Spätinteressierte

Da der Winter jetzt erst beginnt, ist es noch nicht zu spät für eine Grippeschutzimpfung für die laufenden Wintersaison.

Dem Werksärztlichen Dienst stehen noch 55 Impfdosen zur Verfügung. Der WD empfiehlt die Impfung, um einen Impfschutz bis ins späte Frühjahr zu gewährleisten.

Die Grippeschutzimpfung wird alljährlich empfohlen und hat in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie einen noch größeren Stellenwert. Diese Empfehlung gilt insbesondere für Personen mit Vorerkrankungen und ältere Menschen.

Im deutschen Sprachgebrauch wird der Begriff „Grippe“ unglücklicher Weise häufig auch für Erkältungskrankheiten aller Art verwendet. Tatsächlich haben Erkältungen und Grippe nichts miteinander zu tun. Die echte Virusgrippe (Influenza) ist eine schwere, hochfieberhafte Erkrankung, die sich insbesondere durch heftige Kopf- und Gliederschmerzen sowie Husten auszeichnet. Als Komplikation können Lungenentzündungen oder Entzündungen des Herzmuskels auftreten. Das Krankheitsbild weist damit durchaus Ähnlichkeiten mit COVID-19 auf. Auch an der Influenza erkranken weltweit jedes Jahr mehrere Millionen Menschen, die Zahl der Todesfälle liegt in einem „normalen“ Jahr zwischen 250.000 und 500.000. In Deutschland sterben an der Grippe jährlich im Durchschnitt etwa 5.000 Menschen, wobei die Zahlen von Jahr zu Jahr stark schwanken. Wirksamen Schutz vor der Erkrankung bietet nur die Impfung!

Zur Entlastung des Gesundheitssystems und wegen unabsehbarer Folgen einer gleichzeitigen Infektion mit Grippe- und Corona-Viren empfehlen Mediziner, sich gerade in diesem Jahr gegen die saisonale Grippe impfen zu lassen. Eine wissenschaftliche Studie aus Brasilien hat zudem gezeigt, dass dort gegen Influenza geimpfte Menschen im Falle einer COVID-19-Erkrankung ein geringeres Risiko für einen schweren oder gar tödlichen Verlauf hatten. Problematisch ist außerdem, dass sich die Symptome einer Grippe nicht sicher von denen einer Covid-19- Erkrankung unterscheiden lassen.

Bitte bringen Sie zu Ihrem Impftermin einen Mund-Nasen-Schutz, Ihren Impfpass und die ausgefüllte Impfaufklärung mit.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Team vom Werksärztlichen Dienst Hanau