Hanau
24. August 2020

Intensivierter Infektionsschutz: Covid-19-Status wechselt in Hanau auf Rot!

Verstärktes lokales Infektionsgeschehen im Umfeld des Werkes erfordert intensive innerbetriebliche Infektionsschutzmaßnahmen.

Die Standortleitung beschließt gemeinsam mit den Bereichen und Unternehmen im Industriepark, den Standort Hanau auf den Status Rot zu setzen.

In Hanau und Offenbach stehen die Covid-19-Zeichen wieder auf Rot. Der Main-Kinzig-Kreis erreicht bei den Corona-Neuinfektionen die nächste Warnstufe im Eskalationskonzept des Landes Hessen. Insbesondere in Hanau gäbe es zahlreiche Neuinfektionen, berichtet ein Sprecher der Brüder-Grimm-Stadt.

Auch bei Evonik und weiteren Unternehmen im Industriepark Wolfgang gibt es Verdachtsfälle, die zur vorsorglichen häuslichen Isolation von Kollegen geführt haben. Jetzt heißt es, wieder verstärkt aufmerksam zu sein, und die Abstands- und Hygienevorgaben penibel einzuhalten.

Bitte machen Sie sich darüber Gedanken, ob die physische Teilnahme an Präsenzterminen noch opportun ist, oder ob nicht doch das Teams-Meeting die gesündere Alternative ist.

Ebenfalls neu zu bewerten ist zum Beispiel auch die Situation von Mitarbeitern, die nicht in Einzelbüros sitzen. Hier könnte wieder eine alternierende Anwesenheit der Kolleginnen und Kollegen ratsam sein bzw. Plexiglas-Trennscheiben als Tröpfchenschutz zwischen Schreibtischen bei kontinuierlicher Frischluftzufuhr.

Der Werksärztliche Dienst bittet nochmals darum, dass Mitarbeiter/innen nicht mit Krankheitssymptomen auf der Arbeit erscheinen sollen. Treten Symptome erst während der Arbeitszeit auf, wird darum gebeten, die Ärzte zunächst telefonisch über das Sekretariat zu kontaktieren. Sollte es zu einer Konsultation im Werksärztlichen Dienst kommen, wird eine Nebentür geöffnet.

Der Covid-19-Steuerungskreis wird wieder wöchentlich einberufen, um zeitnah auf aktuelle Entwicklungen reagieren zu können. Über weitere Maßnahmen, die möglicherweise in den nächsten Tagen und Wochen wieder umgesetzt werden, informieren wir in den Intra- und Extranets.

Zudem möchten wir Sie bitten, zu überlegen, sich die KAT-Warn-App aus dem Playstore zu installieren. Auch hierüber werden Sie mit Informationen zu aktuellen Entwicklungen versorgt.

Informieren Sie bitte auch die Mitarbeiter/innen, die keinen Zugang zu Intra- bzw. Extranet haben.

Bitte bleiben Sie aufmerksam – und gesund!

QR-Code Katwarn