Hanau
16. Oktober 2020

Rücksicht nehmen, damit nicht die KollegInnen geladen sind!

Der Markt der E- und Hybridfahrzeuge boomt. Das macht sich jetzt auch bei den Ladesäulen im Parkhaus bemerkbar. Unser Appell an die Nutzer der Ladesäulen: Bitte geben Sie auch anderen Kollegen eine Chance!

Vor genau einem Jahr wurden zehn E-Ladesäulen im Parkhaus und zwei am Parkplatz neben esscom I in Betrieb genommen. Da damals schon abzusehen war, dass der Bedarf an Ladeeinheiten sich spürbar entwickeln wird, wurden Spielregeln aufgestellt. Leider halten sich nicht alle daran. Häufig stehen Fahrzeuge von morgens bis abends an der Ladesäule und blockieren diese einen ganzen Tag.

„Wir haben diese Infrastruktur zur Verfügung gestellt, damit sie von möglichst vielen Kolleginnen und Kollegen genutzt werden kann, denn natürlich ist die Infrastruktur auch immer ausschlaggebend für die Anschaffung eines E-Fahrzeugs. Die Mitarbeiter, die einen längeren Heimweg haben, wollen ja auch wieder nach Hause kommen.“

Genau um diese Heimstrecke geht es auch bei dem zunächst kostenlosen Angebot des Stromzapfens: „Die Ladesäulen sind nicht dazu gedacht, das Fahrzeug komplett aufzuladen. Dann wäre ein Ladepunkt den gesamten Tag belegt. Es geht darum, E-Mobile so lange aufzuladen, dass der Heimweg sicher zu bewältigen ist“, sagt Michael Schäfer, Leiter Industrial Real Estate Management und Betreiber der Ladesäulen.

Ein paar Spielregeln bei der Nutzung der Ladestationen sind notwendig, sonst „kommt schnell Frust auf, wenn jede Säule ganztägig von nur einem Fahrzeug besetzt sein würde“, fährt Schäfer fort. "Uns erreichen in der letzten Zeit vermehrt Beschwerden von Kollegen, die nicht in der Lage sind, ihr Fahrzeug zu laden, weil alle Plätze von einem Fahrzeug dauerblockiert sind. Daher bitten wir hier um Rücksicht."

An Position eins steht: Auf den Parkplätzen vor den Ladesäulen, sollten natürlich auch nur Fahrzeuge stehen, die die Ladeeinrichtung auch verwenden – logisch eigentlich.

Zweite Spielregel: Die Nutzer der Ladesäulen sind angehalten, ihre Parkscheibe gut sichtbar mit der Ankunftszeit zu positionieren, um anderen Kollegen anzuzeigen, wann der Ladepunkt wieder frei wird. Die maximale Ladedauer sollte drei Stunden nicht überschreiten.

Vielen Dank für Ihre Kollegialität!