Hanau
25. Februar 2020

Zeichen setzen

Die rassistisch motivierten Morde in Hanau haben pures Entsetzen, Wut und Trauer über die Landesgrenzen hinaus hervorgerufen. Auch die Betroffenheit im Industriepark Wolfgang ist groß.

Die Standortleitung und die Arbeitnehmervertreter möchte Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aller Firmen am Standort die Gelegenheit geben, ein kleines Zeichen zu setzen.

Am Mittwoch werden zwischen 12 und 13 Uhr vor den beiden Mitarbeiterrestaurants Unterschriftenlisten ausliegen, auf denen alle KollegInnen unterzeichnen können:

Für Toleranz, für Offenheit, für Respekt und für Gemeinsamkeit in Vielfalt.

Gegen Gewalt, Rassismus und Ausgrenzung.

Diese Unterschriftenlisten möchten wir im Anschluss an den Oberbürgermeister der Stadt Hanau übergeben.