OB Claus Kaminsky und Standortleiterin Kerstin Oberhaus unterzeichneten den Vertrag zur wechselseitigen Bereitstellung von Löschwasser im Bedarfsfall.
OB Claus Kaminsky und Standortleiterin Kerstin Oberhaus unterzeichneten den Vertrag zur wechselseitigen Bereitstellung von Löschwasser im Bedarfsfall.
Pressemitteilung
Hanau
12. März 2019

Wasser marsch!!

Die Stadt Hanau und Evonik kooperieren künftig bei der Löschwasserversorgung für den Industriepark Wolfgang sowie den Technologiepark Hanau. Im Bedarfsfall stehen mit der neuen Lösung zusätzliche Löschwasser-Kapazitäten im Industriepark und dem benachbarten Technologiepark zur Verfügung.

Für die verbesserte flächendeckende Löschwasserversorgung installierten die Stadtwerke Hanau einen zusätzlichen Notspeise-Anschluss für Evonik am Südtor des Unternehmens. Evonik stellt dafür der Feuerwehr Hanau zwei Hydranten auf dem Firmengelände zur Verfügung, damit im Brandfall die Wasserversorgung gut funktioniert.

Diese Hilfe auf Gegenseitigkeit besiegelten jetzt Kerstin Oberhaus, Standortleiterin im Industriepark, und Oberbürgermeister Claus Kaminsky mit ihren Unterschriften unter einen entsprechenden Vertrag.

„Das ist eine win-win-Situation für die Unternehmen in Wolfgang und die Stadt Hanau“, sagte Oberhaus. Sie bezeichnete die gefundene Lösung als „smart, kostengünstig und klug“.

OB Kaminsky unterstrich, dass der Stadt Hanau viel an einem guten Miteinander mit dem Industriepark gelegen sei. Guten Gewerbesteuerzahlern mit „passgenauen Lösungen“ möglichst optimal zu helfen, sei stets das Ziel.