Kontakt

Silke Wodarczak
Standortkommunikaton
Hanau

Polizeieinsatz im Industriepark Wolfgang beendet

Der Polizeieinsatz im Industriepark Wolfgang wurde um 9.50 Uhr beendet. Der Täter, der sich in den frühen Morgenstunden unerlaubt Zutritt zum Industriepark Wolfgang verschafft und einen Mitarbeiter des Werkschutzes mit einem Dolch bedroht hatte, wurde nicht auf dem Werksgelände gefunden.

Die umgehend informierte Polizei kam unverzüglich mit Einsatzkräften in den Industriepark und durchsuchte das Gelände systematisch nach der unbekannten Person.

Da der Sucheinsatz bis in die Morgenstunden andauerte, wurden die Mitarbeiter, die morgens zum Dienst erschienen sind, vorsorglich zunächst in das vor dem Werkszaun befindliche Verwaltungsgebäude gebeten. Mittlerweile wurde die Einlasssperre von den Polizeieinsatzkräften aufgehoben.
Die Ermittlungen der Einsatzkräfte dauern an.

Informationen zum Industriepark Wolfgang
Im Industriepark Wolfgang in Hanau arbeiten rund 5.300 Mitarbeiter auf einer Fläche von 820.000 Quadratmetern.

Verschiedene international tätige Unternehmen erzeugen hier Produkte, die unter anderem für die Herstellung von pharmazeutischen Wirkstoffen, Chemie- und Autoabgaskatalysatoren oder die Dentaltechnik benötigt werden. Darüber hinaus ist der Industriepark ein wichtiger Forschungs- und Verwaltungsstandort für viele der ansässigen Unternehmen.