Pressemitteilung
Hanau
3. Juli 2019

Sommer-Auslerner 2019 erhalten Zeugnisse

34 Auszubildende von Evonik und Umicore erhielten ihr Abschlusszeugnis im Industriepark Wolfgang. Die jungen Leute erreichten einen hervorragenden Notendurchschnitt!

Die glücklichen Sommer-Auslerner bei der Zeugnisverleihung
Die glücklichen Sommer-Auslerner bei der Zeugnisverleihung

Am 28. Juni erhielten 34 Auszubildende im Industriepark Wolfgang ihre Abschlusszeugnisse. In acht verschiedenen Berufen wurden die jungen Erwachsenen gründlich ausgebildet, nun treten sie ins Berufsleben ein.

„Die allerherzlichsten Glückwünsche zu Ihrem hervorragenden Ausbildungsabschluss“, überbrachte Theo Fecher, Leiter der naturwissenschaftlich-technischen Ausbildung. „Sie haben einen Notendurchschnitt von 2,1 erzielt! Darunter war 11-mal die Note „sehr gut“- das ist sehr beeindruckend! Darauf dürfen Sie alle stolz sein.“

Die Auslerner waren nicht nur notentechnisch ganz weit vorne, sondern zeigten auch wieder viel Einsatz: Vier Azubis haben sich berufsübergreifend während der Ausbildung in der Azubi-Sicherheitsgruppe engagiert und so das wichtige Thema Arbeitssicherheit selbst in die Hand genommen. Fünf Kaufleute waren während der Ausbildung im Ausland und durften in Belgien, Spanien, England und sogar Brasilien internationale Erfahrung sammeln. Alle konnten ihre Englisch-Kenntnisse auffrischen und entwickelten sich persönlich in weiter in Bezug auf Selbstständigkeit und Offenheit für Neues.

Darüber hinaus engagierten sich viele Azubis in sozialen Belangen und unterstützten zahlreiche Marketing-Aktionenwie die Nacht der Ausbildung, Berufsmessen oder Schulbesuche. Ohne die Auszubildenden wären auch Aktionen wie die Oster-Workshops, Girls‘ Day oder die Mitarbeiterbefragung nicht denkbar. Die Kommunikation auf Augenhöhe ist dabei besonders wertvoll. Theo Fecher sprach den Azubis dafür seinen Respekt und Dank aus.

Standortleiterin Kerstin Oberhaus ist ebenfalls stolz auf die Absolventen aus dem IPW: „Sie haben es geschafft! Sie haben einen großartigen Start ins Berufsleben hingelegt – und dazu möchte ich Ihnen gratulieren“, sagt Oberhaus. „Jetzt kommt es darauf an, wie Sie Ihre Zukunft gestalten. Bleiben Sie offen, lernen Sie weiter und bestimmen Sie die Richtung, in die Sie gehen wollen.“

Schwerbehindertenvertreterin Tamara Eils überbrachte die Glückwünsche des Betriebsrates: „Wir freuen uns sehr, Sie als junge Mitarbeiter begrüßen zu dürfen!“ Eils ist von der besonderen gesellschaftlichen Verantwortung ausbildender Unternehmen überzeugt: „Unter Ihnen sind Auszubildende mit Leistungs-einschränkungen – und auch diese erhalten heute ihr Zeugnis. Das ist enorm wichtig und nur mit der Unterstützung aller Beteiligten machbar.“

Informationen zum Konzern

Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel für profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts. Evonik ist in über 100 Ländern der Welt aktiv und profitiert besonders von seiner Kundennähe und seinen führenden Marktpositionen. Im Geschäftsjahr 2018 erwirtschaftete das Unternehmen in den fortgeführten Aktivitäten mit mehr als 32.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 13,3 Mrd. € und einen Gewinn (bereinigtes EBITDA) von 2,15 Mrd. €.

Rechtlicher Hinweis

Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.