Pressemitteilung
Hanau
8. Juli 2019

Evonik ist zweiter Sieger beim Nachhaltigkeitswettbewerb

Der Landesverband Hessen im Verband der Chemischen Industrie e.V. (VCI Hessen) kürte Ende Juni den Sieger und die Platzierten aus dem Responsible Care Landeswettbewerb 2019.

Ein Team der Verfahrenstechnik von Evonik überzeugte mit einem innovativen Ansatz zur Geodatenauswertung.

„Unser Beitrag zur Nachhaltigkeit in der Lieferkette“ – unter diesem Motto stand der diesjährige Responsible-Care-Landeswettbewerb. Die jährlich stattfindende Ausscheidung ist ein Baustein der Nachhaltigkeitsinitiative Chemie³ der deutschen Chemie.

Das Life Cycle Management Team der Verfahrenstechnik von Evonik aus dem Industriepark Wolfgang wurde mit dem zweiten Platz ausgezeichnet. Die Jury würdigte das Projekt „GISSus – GIS for Sustainability“, das mit konzernweit verfügbaren Analysen zu aktuellen oder potenziellen Standorten des Unternehmens wesentliche Nachhaltigkeitsaspekte - wie beispielsweise Arbeitsbedingungen und Nähe zu Naturschutzgebieten - auf einen Klick sichtbar macht. Dieses Geodateninformationssystem ermöglicht, das Thema Nachhaltigkeit in den unternehmens-internen Abläufen konstant mitzudenken und einzuplanen, was die Ernsthaftigkeit des Engagements unter Beweis stellt, so die Jury.

Zum Hintergrund: Wenn bei Evonik neue Geschäfte eruiert, Grund und Boden für Neuansiedlungen gesucht oder Marktanalysen ausgewertet werden, dann darf heute ein Faktor in der Planungsphase nicht fehlen: Die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten. Denis Sepoetro, Mitarbeiter der Verfahrenstechnik von Evonik und Einreicher des Wettbewerb-beitrags, arbeitet genau an dieser Herausforderung: „Neben Klimaschutz umfasst Nachhaltigkeit zahlreiche andere Themen, die regionenspezifisch analysiert werden müssen. Beispiele sind Biodiversität, Unterschiede in der Wasserverfügbarkeit oder soziale Standards. Mit den Geodaten ermöglichen wir unserem Unternehmen, all diese Nachhaltigkeitsaspekte in Sekundenschnelle in Bezug auf die Aktivitäten von Evonik zu evaluieren.“

Kerstin Oberhaus, Evonik-Standortleiterin im Industriepark Wolfgang, freut sich sehr über diesen ausgezeichneten Beitrag: „Ich finde es großartig, dass wir mit diesem wichtigen Thema punkten können. Die Nutzung von Geodaten zeigt, dass sich Wirtschaftswachstum und nachhaltiges Handeln nicht zwangsläufig ausschließen.“

Company information

Evonik is one of the world leaders in specialty chemicals. The focus on more specialty businesses, customer-oriented innovative prowess and a trustful and performance-oriented corporate culture form the heart of Evonik’s corporate strategy. They are the lever for profitable growth and a sustained increase in the value of the company. Evonik benefits specifically from its customer proximity and leading market positions. Evonik is active in over 100 countries around the world. In fiscal 2018, the enterprise with more than 32,000 employees generated sales of €13.3 billion and an operating profit (adjusted EBITDA) of €2.15 billion from continuing operations.

Disclaimer

In so far as forecasts or expectations are expressed in this press release or where our statements concern the future, these forecasts, expectations or statements may involve known or unknown risks and uncertainties. Actual results or developments may vary, depending on changes in the operating environment. Neither Evonik Industries AG nor its group companies assume an obligation to update the forecasts, expectations or statements contained in this release.