Pressemitteilung
Hanau
12. November 2019

Abschluss mit Bestnoten

Mit einem ausgezeichneten Gesamt-Notendurchschnitt von 1,98 haben 21 duale Studenten und drei Werkfeuerwehrmänner von den Evonik-Standorten Hanau und Darmstadt ihre Ausbildung abgeschlossen.

Unter den Bachelor-Absolventen konnten elf ihr Studium sogar mit der Note 1,5 oder besser beenden. Sie erhielten als kleine Anerkennung einen Kinogutschein in Höhe von 30 Euro.

Ausgebildet wurden die jungen Akademiker an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Mannheim in diversen Studiengängen – von Maschinenbau, Elektrotechnik und Service-Ingenieurwesen über International Business bis hin zu Logistik. In Kooperation mit der Hochschule Darmstadt konnten die Nachwuchskräfte Chemie studieren.

Blicken optimistisch in die Zukunft: Die dualen Studenten und Werkfeuerwehrmänner haben mit Traumnoten bestanden. Foto: Evonik
Blicken optimistisch in die Zukunft: Die dualen Studenten und Werkfeuerwehrmänner haben mit Traumnoten bestanden. Foto: Evonik


Das duale Studium in Mannheim besteht aus einem akademischen Teil an der Hochschule und einem Praxisteil bei Evonik. Theorie- und Praxisphasen wechseln im Rhythmus von etwa drei Monaten. Besonders erfreulich: Mehr als die Hälfte der dualen Studenten konnten während ihrer Praxisphasen bei Evonik im Ausland eingesetzt werden.

Auch die frischgebackenen Werkfeuerwehrmänner haben während ihrer dreijährigen Ausbildungszeit viel Praxiserfahrung gesammelt und auch theoretische Phasen durchlaufen, unter anderem in der Landesfeuerwehrschule in Kassel.

„Sie haben Ihr Studium und Ihre Ausbildung hervorragend abgeschlossen und damit ein solides Fundament für Ihre weitere berufliche Karriere gelegt. Wir freuen uns über diese tollen Ergebnisse und sind sehr stolz auf Sie“, würdigte Theo Fecher, Leiter der Naturwissenschaftlich-Technischen Ausbildung, die Leistung der Absolventen anlässlich der Abschiedsveranstaltung.

„Durch eine gute Ausbildung haben Sie das Privileg, beruflich das tun zu können, was Ihnen Spaß macht. Feiern Sie auch Ihre kleinen Erfolge und umgeben Sie sich stets mit Menschen, die Ihnen ein ehrliches Feedback geben“, gab Standortleiterin Kerstin Oberhaus den Berufsstartern mit auf den Weg.

Vertreter der Personalabteilung, des Betriebsrats sowie der Jugend- und Auszubildendenvertretung gratulierten den erfolgreichen Auslernern im Rahmen der Abschiedsveranstaltung.

Elf Absolventen werden übernommen, ein Großteil verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch, um ein Master-Studium zu absolvieren.

Informationen zum Konzern

Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel für profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts. Evonik ist in über 100 Ländern der Welt aktiv und profitiert besonders von seiner Kundennähe und seinen führenden Marktpositionen. Im Geschäftsjahr 2018 erwirtschaftete das Unternehmen in den fortgeführten Aktivitäten mit mehr als 32.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 13,3 Mrd. € und einen Gewinn (bereinigtes EBITDA) von 2,15 Mrd. €.